SBF Logo,WEB
SBF Logo, seitenverkehrt WEB
BDPh, Logo bunt, Web SU Wappen, Web
SBF nur Text bl, Web
Banner Website

 

Seite 2
 1952 bis Ende 1979

  • 1952: J.-Wilhelm Sieberath übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 1954: Arnold v. Tresckow übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 29./30.10.1955: Erste Briefmarkenausstellung im Sankt-Servatius-Haus in Siegburg. Motto: „Eine Reise durch die Welt der Briefmarke“, eine Motivausstellung der Jugendgruppe sowie eine Tauschecke.
  • 02./03.11.1957: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEBRIA 1957

    Stempel SIEBRIA '57 WEB

    im Mädchengymnasium Siegburg zum 10-jährigen Bestehen des Vereins; mit Sonderpostamt, Postkarte „Briefmarkenausstellung in der Humperdinckstadt Siegburg“ und Sonderstempel. Ausstellungsleiter: Arnold von Tresckow. 43 Exponate, ausschließlich von Vereinsmitgliedern (davon 4 Jugendliche). Die Ausstellung wird vom Landesverband Mittelrhein e.V. mit Verleihung der BRONZE-Plakette gewürdigt.
  • Seit 1957 gibt es in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Siegburg im VHS-Programm einen Jugendarbeitskreis für Briefmarkenfreunde. Anfangs wird dieser Arbeitskreis durch den Vereinsvorsitzenden Arnold von Tresckow geleitet, dann viele Jahre durch Sfr. Rauh.
  • 30.10.1958: Jakob Ulmen übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 14.05.1959: Hans Bacher übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 08.11.1959: „1. Philatelistischer Tauschtag in der Humperdinckstadt Siegburg“, veranstaltet im Hotel Reichenstein am Markt in Siegburg. Sonderpostkarte mit dem Bild von Engelbert Humperdinck u. Partitursatz aus „Königskinder“. – Mehrere hundert Besucher, darunter auch aus Holland und Belgien. Werbeschau des Jugendarbeitskreises „Briefmarkenfreunde“ der VHS Siegburg.
  • 06.11.1960: Großtauschtag im Hotel Reichenstein. – Stempelvorlage mit Bild des Siegburgers Ernst Rolffs (gest. 1939), Erfinder des maschinellen Kupfertiefdrucks, der auch in der Briefmarkenherstellung genutzt wird. Etwa 700 Besucher !
  • 1962: Wilhelm Landsberg übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 22.03.1963: Walter Scheffler übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 27.10.1965: Hans Lungwitz übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 19.03.1967: Großtauschtag im Saal des Heimatmuseums in Siegburg.
  • 11./12.11.1967: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’67“,

    Stempel SIEPOSTA '67 WEB

    im Foyer der Stadthalle Siegburg. Erste Ausstellung unter Beteiligung ausländischer Sammler. – Ausstellungsleiter: Sfr. Manfred Jacques. Für diese im Niveau weit über Rang 3 liegende Ausstellung wird dem Verein die SILBER-Plakette des Landesverbands Mittelrhein e.V. verliehen.
  • 26.06.1968: Die in der Mitgliederversammlung vom 23.02.1967 beschlossene Vereinssatzung wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht Siegburg eingetragen. Damit lautet der Vereinsname nunmehr: „Siegburger Briefmarkenfreunde e.V.“. Die Mitgliederzahl ist auf 65 angewachsen.
  • 1968 bis 1971: jeweils im Oktober Großtauschtag in der Stadthalle Siegburg.
  • 01.09.1971: Karl Hillmann nimmt die Geschäfte des 1. Vorsitzenden kommissarisch wahr.
  • 13.01.1972: Manfred Jacques übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.

    Stempel SIEPOSTA '72 WEB

  • 22./23.04.1972: Wettbewerbsausstellung im Rang 2 „SIEPOSTA ’72“, mit Großtauschtag zum 25-jährigen Vereinsbestehen im neuerbauten Rathaus der Stadt Siegburg; Ausstellungsleiter: Sfr. Karl Thomas.
    Auf der Ausstellung werden in 450 Rahmen fast 100 Exponate gezeigt. Unter den zahlreichen ausländischen Ausstellern auch solche aus Siegburgs französischer Partnerstadt Nogent-sur-Marne. – Besondere Attraktion: Start eines Freiballons mit 3000 Ballonpostbelegen an Bord, die mit Hilfe einer Ballonrallye des Motorsportclubs Siegburg von der Landesstelle Euskirchen in die Ausstellung gebracht werden und dort als philatelistischer Leckerbissen „Erste Siegburger Ballonfahrt“ reißend Absatz finden. Verschiedene philatelistische Forschungs-/Arbeitsgemeinschaften tagen.
    Der Großtauschtag am 23.04. findet im Vereinslokal „Schützenhaus“ statt.
    Für diese nach dem Urteil der Jury hervorragend ausgerichtete, ein hohes Niveau aufweisende und mit rd. 3000 Besuchern äußerst werbewirksame Ausstellung, wird dem Verein vom Philatelistenverband Mittelrhein e.V. die SILBER-Plakette verliehen.
    Im Zusammenhang mit der Ausstellung hält der Philatelistenverband Mittelrhein e.V. am 23.04.1972 im Hotel Reichenstein die Landesverbandstagung 1972 ab.
  • 25.01.1973: Dr. Egon Norbert Petersen übernimmt das Am

    Stempel SIEPOSTA '77 WEB

    t des 1. Vorsitzenden.
  • 24.01.1974: Karlheinz Wittig übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden.
  • 31.05.1975: Die neue Mitgliederliste weist nunmehr 82 Mitglieder auf. Erstmalig gibt der Verein auch eine Auflistung der von den einzelnen Mitgliedern gesammelten Länder/Gebiete heraus. Der Verein hat nun auch einen Rundsendedienst eingerichtet.
  • 11.06.1975: 1. Werbe- und Informationsabend für Nichtmitglieder.
  • 23. – 24.04.1977: Wettbewerbsausstellung im Rang 3 „SIEPOSTA ’77“ im Rathaus der Stadt Siegbu

    Stempel SIEPOSTA '79 WEB

    rg. Ausstellungsleiter: Sfr. Karl Thomas, Motto: 30 Jahre Siegburger Briefmarkenfreunde e.V., Sonderstempel und Sonderpostamt
  • 19. – 21.10.1979: Wettbewerbsausstellung im Rang 2 „SIEPOSTA ’79“, Ausstellungsleiter: Sfr. Kurt Herrmann. Motto: „125 Jahre Engelbert Humperdinck“. Sonderpostamt, Bildpostkarten mit Zudruck, Erinnerungsblock. Großtauschtag im Schützenhaus, Festabend im Vereinslokal.

Die Seiten “Vereinsgeschichte” geben einen Überblick (in Listenform) über markante Daten und Begebenheiten, die wie folgt gestaffelt sind:

  • Seite 1: Vorgeschichte, Gründung und die Jahre bis Ende 1951
  • Aktuelle Seite 2: Jahre 1952 bis Ende 1979
  • Seite 3: Jahre 1980 bis Ende 1987
  • Seite 4: Jahre 1988 bis Ende 1997
  • Seite 5: Jahre 1998 bis Ende 2005
  • Seite 6: Jahre 2006 bis Ende 2012
  • Seite 7: Jahre 2013 bis heute

Schaltfläche, Zähne sw

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

 

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

Schaltfläche, Zähne bunt, WEB

 

 

[Startseite] [Über uns] [Vereinsgeschichte] [Vereinsgeschichte 2] [Vereinsgeschichte 3] [Vereinsgeschichte 4] [Vereinsgeschichte 5] [Vereinsgeschichte 6] [Vereinsgeschichte 7] [Unser Angebot] [Tauschtreffen Termine] [Philatelistische Veranstaltungen] [Phila-Report] [Gesellige Veranstaltungen] [Satzung] [Vorstand] [Impressum]